technikum29 

old.technikum29.de

Die technikum29-Website blickt auf eine über 10-jährige Geschichte zurück, eine Zeit in der viele Designs und Programme geschrieben wurden, die mit der Zeit überflüssig wurden. Da die Website sich kontinuierlich weiterentwickelt hat, sind viele alte Bereiche noch funktionstüchtig. Sie werden auf dieser Website gesammelt.

Siehe auch das Entwicklungsportal für eine Übersicht und die Labs für die neue technikum29-Web-Zentrale.


Webseiten

technikum29 Development Wiki
Zwischen 2008-2011 die Wiki, die Entwicklungen zu Übersetzungen, Homepage-Strukturierung und -Organisation und Projekte (Entwicklungsprojekte, Pianola) sammelte.
The Punched Paper Project website
Zwischen 2008-2010 eine Webseite, die alle Informationen und Dokumentationen zum Paper Tape Project und später auch Punch Card Project sammelte. Löste den Entwicklungsbereich in der Wiki ab und Wurde durch den Trac abgelöst.
Entwicklungsportal der englischen Version
Zwischen Dezember 2005 und April 2006 zur Version 5.5 der Homepage ein umfangreicher Entwicklungsbereich, der später durch den Übersetzungs-Bereich in der Wiki abgelöst wurde. Mit Änderungstools wurde später Änderungsbedarf an der Homepage analysiert.
Entwicklungsportal
2008 entstanden im Rahmen der Drei-Server-Lösung, hat das Entwicklungsportal immer eine Nebenplattform zur offiziellen Homepage dargestellt. Mittlerweile hat Trac viele der Werkzeuge (Wiki, SVN-Viewer, Ticketsystem) vereint. Die erste Version des Portals zeugt, in welche Richtung das Portal gehen wollte: Ein Homepage-Editor im Web.
etc-Bereich
Ein echtes Relikt aus 1&1-Zeiten ist der /etc-Ordner mit Textsammlungen aus den Jahren 2005-2006. Zu der Zeit wurde auch intensive Entwicklung an Analyse-Programmen betrieben (Modulares Logfileanalyseprogramm in Perl). Umfangreich ist auch der (gar nicht so) temporäre Ordner mit zahlreichen Anleitungen, etwa zu, E-Mail und E-Mail-Anhänge-Schreiben, zur Firefox-Installation oder zum M66-Server.

Systeme

Welcome to subsite
Selbst ein Logo hatte das Programm bereits, welches 2008 als umfangreiches Perl-Programmierprojekt in Angriff genommen wurde. Auf der Website wird erwähnt, warum das Programm viele Probleme gelöst hätte. Selbst heute ist die Wiki-Welt und die Welt der Revisionskontrolle immer noch getrennt, auch wenn github ähnliche Dienste liefert.
Changelog NG (Next Generation)
Ein umfangreicher graphischer Parser für die Datei CHANGELOG.txt. Die theoretischen Überlegungen zum Changelog waren umfassend: 2005 erschienen Texte, warum Versionszählung so wichtig ist und wie Versionszählung funktioniert. Der Strukturierungs-Bereich der Wiki widmet dem Thema mehrere Seiten, 2008 wurde der Artikel Versionszählung - ein gelungenes Konzept geschrieben.
Mail-Archiv
Das erste Mailarchiv ging im März 2008 in Betrieb und lief bis zur Installation einer richtigen Mailingliste bis August 2011. In der Zeit wurden 270 Nachrichten archiviert, viele davon hochkarätige Übersetzungen und Dokumentationen mit Anhängen.
Der Incubator
Unter incubator.technikum29.de (engl. Brutkasten) war zwischen 2008-2012 eine Arbeitskopie der Homepage (Subversion) online, an der direkt am Server gearbeitet werden konnte. Dies ermöglichte ein mobileres Arbeiten an der Homepage zu einer Zeit, in der Heribert noch kein Subversion verwendete.
technikum29 Offline Reading
Zwischen 2005-2012 wurde mit einem Shellscript eine statische Kopie der Homepage gemacht, die auf jedem Computer auch ohne Internetverbindung gelesen werden konnte. Ab 2008 passierte dies nächtlich automatisiert. Eine solche Kopie war zwar für den Museumscomputer vorgesehen, kam aber als Präsentation nie zum Einsatz.
Privatbereich
Zwischen 2008-2012 gab es im Rahmen der Drei-Server-Lösung das Privat-Portal, welches insbesondere über ein Spam-Verwaltungssystem verfügte, um fehlerhaft klassifizierten Spam zurück in den Posteingang zu retten (Perl). Mit Spam-Behandlung durch den Benutzer-Mailagent wurde dieses System 2012 abgeschafft.

Archivierte Homepage und Designs

Homepage: Versionen bis v3 (2001-2003?)
Die älteste Version der Museumswebsite, die es noch gespeichert gibt, und die vermutete Version 2 der Website, mit horizontaler Navigation oben.
Homepage: Versionen v4 (2003-2006?)
Die Homepage auf dem Weg in die Moderne: Ohne Frames, aber dafür mit Tabellen. Version 4.2 und Version 4.3 sind noch online.
Homepage: Versionen v5 (2008-2011)
Eine vollständige lauffähige Installation eines Version5-Checkouts der Webseite
Was gibt es Neues?
Seit 2006 wurde lückenlos der Neuzugang, später Was gibt es Neues, der auf der Startseite erscheint, gespeichert: 2006-2008, 2008-2009, 2008-2012, 2012-2014 inkl. aller Bilder. Eines Tages lässt sich daraus eine kleine Zeitreise durch die Museumsentwicklung machen.
Die Banner und Logos vom Museum
Die Entwicklung der Banner und Logos ist zwischen 2005-2009 (v5.0 bis v5.7) lückenlos dokumentiert. Die Entwicklung des neuen Logos ist hier nicht inbegriffen.
shared und src-Bereich
Seit 2008 wird die Design-Gesamtheit der technikum29-Webpräsenz in zwei Verzeichnissen gespeichert, die mit sehr ausführlichen README-Files ausgestattet sind. Auch hier ist eine kleine, untereinander gut vernetzte Parallel-Website entstanden, die viele Hintergrund- und Entstehungsinformationen zu Bildern und Design gibt. Schmuckstücke sind etwa die Navigationsleistenhintergründe, die CSS-Dokumentation oder die Extra-Javascripts. Auch die Hotlinking-Umsetzungen finden sich dort.