[an error occurred while processing this directive]

technikum29 

 
 

Wie sieht es auf anderen Browsern aus?

Zwar beherrscht der Microsoft Internet Explorer noch einen überwiegenden Grossteil der Surfer, doch es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis andere Browser, wie z.B. der herausragende Mozilla Firefox den Browser ins Abseits stürzen.

Heutzutage ist Browserunabhängiges Design wichtig. Gute und proffessionelle Homepagedesigns zeichnen sich dadurch aus, dass Design und Inhalt strikt getrennt wird und zudem das Design mittels CSS gemacht wird. Dies ermöglicht, dass alle modernen Browser (und damit selbst mehr als fünf Jahre alte Versionen des Internet Explorers) die Seite sehr ähnlich und richtig darstellen. Alte Browser, auf die jedoch überhaupt kein Verlass ist, wie z.B. der uralte Netscape Navigator 4, stellen die Seite komplett ohne Design dar, was überhaupt kein Problem darstellt, denn die Seite ist sehr barrierefrei konzipiert, sie lässt sich selbst mit Textbrowsern für Terminals (z.B. Lynx) ohne Probleme betrachten.


Logo des Mozilla FirefoxMozilla Firefox

Der Firefox ist ein freier Webbrowser, der von hunderten von Entwicklern auf der Welt programmiert und weiterentwickelt wird. Er benutzt die Gecko Engine, die das CSS-basierte Layout völlig fehlerfrei darstellt.

Wie der Firefox verhält sich auch der Ursprungsbrowser, Mozilla.


Logo des Internet Explorers

Internet Explorer

Der verbreitete Browser von Microsoft, der für seine Sicherheitsprobleme allseits bekannt ist, tut sich mit der Anzeige von solchen Seiten wie der technikum29-Homepage, schwer. Mithilfe einiger Workarounds und sogenannten Hacks ist es jedoch möglich, selbst diesen Browser dazu zu bewegen, die Seite fast einwandfrei darzustellen - was jedoch leider fehlt, sind hauptsächlich die Linkpfeile, wie sie vor sehr vielen Links auf der Homepage in allen intelligenten Browsern dargestellt werden.


Logo des Opera-Browsers

Opera

Opera ist eine Browsersuite von einem norwegischen Unternehmen. Auch dieser vorzügliche, leider nicht kostenlose Browser stellt die Homepage geradezu einwandfrei dar.


Logo des Safari-Browsers

Safari

Safari ist der Name des Browsers von dem Betriebssystem OS X, welches von Apple entwickelt wird. Safari verwendet die gleiche Engine wie Konquerer, und zwar KHTML, hat dementsprechend keine Probleme mit der Homepage.


Logo des Konqueror-Browsers

Konqueror

Konqueror ist der Name des Browsers von dem Desktop Enviroment KDE. Er verwendet die eigens für ihn entwickelte KHTML-Engine (die auch Safari verwendet). Diese Engine stellt, wie auch Gecko, die Homepage einwandfrei dar.


Siehe auch: Roadmap, Entwicklungsbereich, ChangeLog, TODO