Version 1 (modified by sven, 3 years ago) (diff)

--

Transparente Versionsverwaltung, ein Plädoyer

Die Technikum29-Website verwendet seit fast 10 Jahren (2008-2017) erfolgreich die zentrale Versionsverwaltung Subversion. Diese Software hat sich damals als Favorit zwischen anderen Techniken wie einem CMS oder einer Wiki durchgesetzt (siehe drei Jahre Versionszählung, 2008) und beerbt den 2005-2008 betriebenen, öffentlich einsehbaren Changelog. Damit lässt sich die Webseitengeschichte seit 12 Jahren punktuell nachverfolgen. Doch warum all der Aufwand, noch dazu öffentlich für jeden einsehbar? Dieser Frage soll dieses Dokument begegnen.

Versionszählung

Das Zählen von Versionen hat in der Softwareentwicklung eine lange Tradition. Das verbreitete Versionverwaltungstool der Mitte 200er, Subversion, zählte an zentraler Stelle die hochgeladenen Änderungen einfach hoch (mittlerweile sind wir bei technikum29.de schon bei über 1000 auf diese Weise gezählte Änderungen). Während viele Kollaborationswerkzeuge der Open-Source-Welt entspringen, ist die Verwendung dieser Techniken doch a priori nicht mit einer Veröffentlichung des Repositories verbunden. So pflegen viele Institutionen private Subversion-Repositories zur Closed-Source-Entwicklung.

Open-Source-Veröffentlichungskultur

Tatsächlich war technikum29.de 2005 Vorreiter mit der Öffentlichstellung des kompletten Quellcodes der Website. Damals war noch nicht abzusehen, dass sich mit der

© 2008 - 2013 technikum29 • Sven Köppel • Some rights reserved
Powered by Trac
Expect where otherwise noted, content on this site is licensed under a Creative Commons 3.0 License