»zurück zu Rechnertechnik und Computer
Besonders interessante Tischrechner
Typ bzw. Hersteller[Baujahr] Speicher Angeschlossene Peripherie Bemerkungen
Anita
[1962]
Glimm-
relaisröhren
- Erster elektronischer Tischrechner der Welt. 1. Generation, Röhrentechnik (vorwiegend Glimmrelaisröhren). Nixi-Anzeige
IME 84
[1964]
Kernspeicher - Erster transistorisierter Tischrechner der Welt. Nixi-Anzeige
Canola 130
[1965]
Flip-Flop - Erster Rechner mit "Flutlichtanzeige", Makro-Transistortechnik
WANDERER Conti
[1965]
Kernspeicher - Erster druckender elektronischer Tischrechner der Welt. Mit gefädeltem ROM für sehr einfache feste Programme
FRIDEN 130
[1965]
Laufzeit-
speicher
- Erster Tischrechner der Welt mit Anzeige auf Kathodenstrahlröhre, angezeigt werden 4 Register (mit Germaniumtransistoren)
IME 86
[1966]
Kernspeicher Fernbedienung Nixi-Anzeige. Fernbedienung mit schönem Design.
DIEHL Combitron
[1966]
Laufzeit-
speicher
Lochstreifenstanzer und Lochstreifenleser Erster frei programmierbarer Tischrechner aus Deutschland.
Vollständige Version ist extrem selten. Gerät hat nur 130 Transistoren im Rechenwerk. Das Betriebssystem wird intern über Metalllochstreifen gebootet. Rarität!
WANG 320 S
[1966/67]
Kernspeicher Lochkartenleser, Manueller Lochkartenstanzer Einer der ersten wissenschaftlichen programmierbaren Tischrechner der Welt. Extrem selten. Mit 2 von 4 anschließbaren Keyboards. Reine Transistortechnik. Sehr schnelle Berechnung der Exp. und Logarithmenwerte.
Olivetti Programma 101
[1967]
Laufzeit-
speicher
Integrierter Magnetkartenleser Erster Tischrechner mit Aufzeichnung von Programmen auf Magnetkarten. Sehr schönes Design. Reine Transistortechnik
HP 9100 A bzw. 9100 B
[1968]
Kernspeicher Inkl. aufgesetztem Drucker Erster Tischrechner von HP. Voll wissenschaftlich, gefädeltes ROM, Aufzeichnen von Programmen auf Magnetkarten. Bildschirmanzeige. Transistortechnik
WANG 700
[1969/70]
Kernspeicher 2KB Aufwendiger Drucker (Standgerät) der auch plotten kann. Markierungskartenleser, Lochkartenleser, DIN A0 Flachbett Plotter, zusätzl. alphanumerische Eingabetastatur, Mikroface, Doppelkassettenlaufwerk mit formatierten Bändern Meilenstein der Rechnertechnik! Erste IC-Technik (DTL, TTL). Sehr aufwendig gefädeltes ROM. Für Jahre schnellster Tischrechner der Welt. Großes zweizeiliges Nixiröhren-Display (x-, y-Register). Programmspeicherung auf Kassetten. Extrem teures Gerät (28.000,-DM + weit über 50.000 DM für Peripherie). Sehr selten.
WANG 500
[1971]
Halbleiter-
speicher
- Abgespeckte Version des WANG 700 - Einzeilige Nixiröhrenanzeige. Thermodrucker. Kassettenlaufwerk.
HP 9810
[1971]
Halbleiter-
speicher
Plotter, Lochstreifenleser, externes Kassettenlaufwerk Hat die gleiche Logik wie HP 9100, Aufbau jedoch mit TTL-Technik. Erstes Gerät mit LED-Anzeige (3-zeilig). Magnetkartenleser, thermischer Drucker
WANG 600
[1972]
Halbleiter-
speicher
Drucker/Plotter, Makierungskartenleser Leistungsmäßig zwischen WANG 700 und WANG 500. Immer noch mit gefädeltem ROM. Programme auf Kassetten.
HP 9820
[1972]
Halbleiter-
speicher
Drucker, Plotter, Lochstreifenleser, externes Kassettenl. Erster Tischrechner der Welt mit algebraischer Sprache und alphanumerischer Anzeige auf 5x7 Punkte LED-Matrix, Magnetkartenleser, thermischer Drucker
HP 9830
[1972]
Halbleiter-
speicher
Thermodrucker, Plotter, Hochgeschwindigkeits- Lochstreifenstanzer, Lochstreifenleser. Erster BASIC-programmierbarer Tischrechner der Welt. Alphanumerische Anzeige für 32 Zeichen auf 5x7-Punkte LED-Matrix. Selten existiert ein solcher Rechner mit so viel Peripherie
Olivetti Programma 652**
[1973]
Halbleiter-
speicher
Ausgabe-Schreibmaschine, Lochstreifenstanzer, Kassettenlaufwerke, Bandlaufwerke, Festplattenlaufwerk Komplettanlage in eigenwilligem "Bauhausstil" der 70iger-Jahre. Bemerkenswert ist die schlechte Dokumentation von Olivetti. Festplattenlaufwerk mit unbeweglichen Mehrfachköpfen.
Weitere Tischrechner: Olympia RAE (verschiedene Typen, 1965): nicht programmierbare Rechner mit Kernspeicher, Germaniumtransistoren und Nixi-Anzeige (Gleitkomma). Compucorp 322, 324 (1972): Wissenschaftliche "Taschen"rechner Olivetti Programma 602 (1971): Gleiche Logik wie Programma 101, jedoch mit DTL, TTL IC-Technik und Halbleiterspeicher DIEHL Combitronic (1971): Gleiche Logik wie Combitron, jedoch mit MOS-Technik (Logik mit nur 6 ICs) aber noch mit Laufzeitspeicher und Booten über Metall-Lochstreifen. DIEHL Alphatronic, Schieberegister als Speicher, mit sep. Lochstreifenstanzer und Lochstreifenleser (ca. 1973).** Canon 1614 P (1973): Programmierbarer Rechner mit integr. Kartenleser und separatem Drucker (Bedienungsanleitung fehlt). ** TI 59 auf PC 100 Druckerkonsole (1977): Programmierbarer Taschenrechner mit Magnetkarten-Aufzeichnug. HP 9821 (1973, entspr. 9820 aber mit Kassettenlaufwerk), HP 9815 (1976) ** und viele mehr...

**) Diese Geräte befinden sich aus Platzgründen im Archiv.